Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Strasbourg - TJP Grande Scène
www.tjp-strasbourg.com
Reservierungen : +33 (0) 3 88 35 70 10
Wie komme ich hin?

Plexus

Aurélien Bory
09 bis 11 April 2015 | 3 Auff. | Strasbourg | TJP Grande Scène

Die Kunst des Porträts

Der als Zirkusartist ausgebildete Regisseur Aurélien Bory hat der Tänzerin und Choreografin Kaori Ito ein Stück auf den Leib geschrieben. Die Begegnung zwischen zwei Welten und zwei faszinierenden Artisten, eine packend schöne Darbietung.

Bereits auf dem Papier zeichnete sich die Begegnung zwischen den beiden Künstlern als spannend ab. Aurélien Bory stammt aus Colmar, lebt in Toulouse und wurde als Jongleur ausgebildet. An der Seite des Regisseurs Mladen Materic lernt er, sein eigenes Theater zu erfinden. Es nimmt hybride Formen zwischen Zirkuskunst und Performance an und beschäftigt sich insbesondere mit Raum und den Körpern, die sich darin bewegen. Hier sei vor allem an seine mystische Performance Azimut erinnert, die in Zusammenarbeit mit der Zirkustruppe Groupe acrobatique de Tanger entstand, sowie an den beunruhigenden und burlesken Dialog Sans objet zwischen zwei Akrobaten und einer gewaltigen Maschine. Plexus ist eine leidenschaftliche Hommage an die japanische Tänzerin und Choreografin Kaori Ito, die in ihrer Eigenart Regisseure und Choreografen wie Alain Platel, James Thierrée, Angelin Preljocaj und Philippe Découflé fasziniert hat. Ihre so einzigartige Gestik, die zugleich mechanisch und von großer Beweglichkeit ist, lässt sie zu einer surrealistischen Erscheinung werden. Dennoch ist ihre körperliche Präsenz erschütternd. Im Elsass war sie 2012 mit ihrem Stück Island of no memories zu sehen, wo sie mit schweren Seilen kämpfte – den Symbolen einer Vergangenheit, von der es sich zu befreien gilt. Bei Aurélien Bory bewegt sie sich erneut durch ein Netz aus tausenden von Schnüren, mal willenlos wie eine Marionette, mal schwerelos und frei. Ein wunderbares Porträt zwischen Tanz, Akrobatik und Performance. (S.D.)

Foto © Aglae Bory

Schlagwörter : Aurélien Bory - Kaori Ito - Performance
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017