Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Offenburg - Reithalle im Kulturforum
www.kulturbuero.offenburg.de
Reservierungen : +49 (0) 781 822576
Wie komme ich hin?

Clockwork

Sisters
11 bis 13 März 2014 | 3 Auff. | Offenburg | Reithalle im Kulturforum

3 = 1

Das Trio Sisters lotet in Clockwork, einer Darbietung zwischen zeitgenössischem Tanz und Zirkuskunst, die Grenzen des Körpers aus.

2012 erhielt die schwedische Kompanie Sisters den Förderpreis Circus Next. Nun zeigt  sie ihre erste eigene Produktion, in der sie das komplexe Verhältnis zwischen Individuum und Pluralität erforscht. Wie kann ein Körper zum Ort vielfältiger Inkarnationen werden? Die Suche nach Antworten steht bei Clockwork im Mittelpunkt, einer Darbietung an der Schnittstelle verschiedener Künste, in der die Uhr und der Kreis zum Symbol des perfekten Timings werden, nach dem die simultan agierenden Artisten streben. Pablo Rada Moniz, Mikkel Hobitz Filtenborg und Valia Beauvieux verbinden Street Dance, Akrobatik, chinesischen Mast und Cyr Wheel, um die Grenzen zwischen Illusion und Wirklichkeit verschwimmen zu lassen und dabei die Zirkuskunst neu zu erfinden. Die drei Körper finden zusammen und rücken wieder voneinander ab – um zu einem einzigen Körper zu werden oder um in ihrer Andersartigkeit aufzugehen. (C.T.)

Die Veranstaltung wird gemeinsam präsentiert vom Kulturbüro Offenburg, dem Theater Le Maillon und Les Migrateurs in Straßburg. Für die ab Straßburg verkehrenden Shuttlebusse müssen an der Theaterkasse des Maillon Karten vorbestellt werden.

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik.

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Clean City
Theater | Strasbourg | 15 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016