Praktisches

2h45

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Karlsruhe - Badisches Staatstheater
www.staatstheater.karlsruhe.de
Reservierungen : +49 (0) 721 933 333
Wie komme ich hin?

Anne Frank

Reginaldo Oliveira
19 Oktober bis 13 April 2017 | 6 Auff. | Karlsruhe | Badisches Staatstheater

Leben durch Angst ist Irrsinn

Anne Frank stirbt im Holocaust und doch wird sie unsterblich. Die Ballettinterpretation des Staatstheaters Karlsruhe würdigt den Lebensmut des jüdischen Mädchens, basierend auf ihrem Tagebuch.

Sie ist weltweit bekannt, als Symbolfigur für das Schicksal der Juden während ihrer Verfolgung durch die Nationalsozialisten. Das Tagebuch, welches Anne während ihrer Zeit in einem Hinterhausversteck an eine fiktive Brieffreundin Kitty richtet, wird zum historischen Zeugnis und erlangt größte Anerkennung. Zwei Jahre lebt sie mit 7 Menschen auf engstem Raum, nachdem die Deutschen auch in die Niederlande einmarschieren - kein Platz für Privatsphäre oder Freiheit. 1944 wird die Gruppe denunziert, sodass sie vier Tage später in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert werden. Kurz danach erkranken die zwei Frank-Schwestern an Typhus - Anne stirbt mit nur 15 Jahren. Einziger Überlebender der Familie: Vater Otto Frank. Er lässt die Schriften seiner Tochter veröffentlichen und verewigt sie somit als Hoffnungsschimmer eines schrecklichen Schicksals.

Reginaldo Oliveira inszeniert ein Ballett inspiriert durch jenes Tagebuch, wobei sein Ziel keine biografische Darstellung der Geschehnisse ist. Es geht vielmehr um das Schicksal einer Familie, welches noch immer zeigt, dass Fremdenhass und Ausgrenzung niemals zu Frieden führen kann. Der Choreograph akzentuiert in dieser Interpretation die Augenblicke der Leichtigkeit, der Zuversicht – fasziniert von dem Optimismus, den ein junges Mädchen in dieser Lebenslage an den Tag legt. Eine besondere Rolle spielt dabei Kitty, die Brieffreundin wird auf der Bühne zur realen Figur. Ihre Kleidung ist weiß: Sie steht für Zuflucht, Hoffnung und Trost, die Anne in ihr fand und das Vermächtnis seiner Erfinderin, als Teil von ihr, der mit ihrer Niederschrift bis heute unsterblich wurde. Für Anne kam es nicht in Frage aufzugeben, so wie sie es in voller Stärke in ihrem Tagebuch formulierte: „Wer Mut und Vertrauen hat, wird im Unglück nicht untergehen“. (C.S)

Schlagwörter : Ballett
Weitere Informationen
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017