Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Strasbourg - La Laiterie
www.artefact.org
Reservierungen : +33 (0) 3 88 23 72 37
Wie komme ich hin?

ScHoolboy Q

| 20:30 | Strasbourg | La Laiterie

Man of the year

Zu Beginn des Jahres 2014 war es um den Hip-Hop eher ruhig. Doch das war noch vor dem sensationellen Comeback von ScHoolboy Q mit einem Album zwischen knallharten Texten und massiven Tönen.

Mit seinem jüngsten Album Oxymoron steht ScHoolboy Q  endlich bei einem der Major-Labels unter Vertrag, bei Top Dawg Entertainment, bei dem auch schon sein Kumpel Kendrick Lamar ist – Zufall? Nach einigen schwierigen Jahren, in denen er zwei CDs und zwei Mixtapes selbst produzierte, erfährt ScHoolboy Q endlich die ihm gebührende Anerkennung und Wertschätzung. 
Ein düsteres Comeback mit einem Album, das die Züge einer Erlösung trägt: Erzählt wird von seiner Vergangenheit als Schmerzmittel- und Drogenabhängiger, von seinem cracksüchtigen Onkel, der die Familie terrorisierte, von Verbrechen, aber auch von Partys. Ein massiver und wirksamer Gangsta Rap, der nicht die Wirklichkeit ausblendet, dazu die suggestive Phrasierung von ScHoolboy Q, der vom Hip-Hop der Westcoast geprägt wurde und nur aufgrund eines Missverständnisses zum Rapper wurde. Seitdem ist er seinen Weg gegangen... (C.B.)

Ebenfalls auf szenik: SchoolboyQ ist im Rahmen der Eurockéennes am 06.07 zu sehen. 

Weitere Informationen

- Interview mit ScHoolboy Q auf hiphop.de (DE)
- Interview und Live-Auftritt mit ScHoolboy Q auf NPR (EN)
- Rezension des Albums Oxymoron durch laut.de (DE)

 BONUS
Reportage von Noisey über ScHoolboy Q (EN)

 

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Clean City
Theater | Strasbourg | 15 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016