Meshell Ndegeocello

| 20:00 | Basel | Kaserne

Immer wieder die Liebe

Sie gehört zu jenen Sängerinnen und Musikerinnen, die keine andere Wahl haben, als ihre eigene Gefühlswelt als Inspirationsquelle zu nehmen, um einer zarten Musik Gestalt zu verleihen. Meshell Ndegeocello singt von ihrem Schmerz als enttäuschte Romantikerin. 

Auch ein rhythmischer, schwerer E-Bass kann zart-naive Töne hervorbringen. Dafür liefert Meshell Ndegeocello den irritierenden Beweis. Seit ihren Anfängen singt die leidenschaftliche Romantikerin von ihren Verletzungen, ihrem Schmerz und vor allem ihren Enttäuschungen, wobei unterschwellig immer eine enttäuschte Liebe gemeint ist. Die Sängerin und Bassistin heilt ihre Wunden durch die Musik, und immer bleibt die Frage offen, ob sie letztendlich genesen ist. Denn die Diva, die nicht unter ihrem richtigen Namen auftritt, kommt auf ihren Alben immer wieder auf persönlich Erlebtes zurück, um der Trauer ob ihrer vielfachen Enttäuschungen freien Lauf zu lassen. 
Auf ihrem Album Bitter verwandelt sie die Melancholie und sinnlichen Klänge in eine Art Tagebuch, das die Stationen einer verlorenen Liebe nacherzählt. Auf Weather, das wie eine Antwort konzipiert ist, schlägt sie das gleiche Kapitel auf, um zu verstehen und Bilanz zu ziehen. Eine Platte, die so persönlich ist, dass man nicht umhin kann sie zu mögen, so sehr verfängt man sich in den Netzen ihrer zarten Klänge und Offenherzigkeit. Zwar scheint die Verzweiflung eine ihre Hauptinspirationsquellen zu sein, doch weicht sie manchmal lichten Momenten...  
Nach einem Nina Simone gewidmeten Album kehrt sie nun mit Comet, Come to Me zurück, das heiterer wirkt als ihre vorherigen und eher in Richtung Jazz als Soul geht, gewürzt mit Elektro- und R’n’B-Einflüssen. Hat sie sich endlich von ihren Schicksalsschlägen erholt? Schwierig zu sagen, denn die Themen sind die gleichen geblieben, aber vielleicht ist der Ton nicht mehr ganz so fatalistisch. Songs, die voller Wärme und stets voller Wahrheiten sind. Eine Künstlerin durch und durch, wie es sie heute selten gibt. (C.B.)

Photo © Charlie Gross

 

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Clean City
Theater | Strasbourg | 15 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016