Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Karlsruhe - Jubez
www.jubez.de
Reservierungen : +49 (0) 721 133 5630
Wie komme ich hin?

E S B

| 20:30 | Karlsruhe | Jubez

Krautrock analog

Das Projekt ESB mit Ausnahmemusikern wie Yann Tiersen richtet sein Augenmerk auf analoge Synthesizer und widmet sich dem Krautrock in der Tradition von Bands wie Can, Neu! oder Kraftwerk. 

Yann Tiersen, bekannt für seine kreativen Klangexperimente, Lionel Laquerrière, der bereits in Tiersens Backing-Band und bei Nestorisbanca gespielt hat, und Thomas Poli, der unter anderem mit Dominique A auf der Bühne stand, haben sich zusammengetan, um ESB (Elektronische Staubband) zu gründen. Gemeinsam ist ihnen allen eine langjährige Leidenschaft für analoge Synthesizer. Das mag erstaunlich sein, wenn man die verträumte, sanfte Loungemusik von Yann Tiersen kennt. Wie zahlreiche Musiker mit einem Faible für alte Instrumente und viele Musikliebhaber, die immer häufiger auf Vinyl zurückkommen, greifen auch ESB den Trend auf, zu den musikalischen Ursprüngen zurückzukehren. Neben der Liebe zu Klängen, die man als Vintage bezeichnen könnte, sind ESB auch eine schöne Hommage an die Kultbands des Krautrock Can, Neu! und Kraftwerk. An ihren Synthesizern stehen die Musiker zusammen auf der Bühne und zelebrieren eine ebenso halluzinatorische wie explosive Klangmesse. Kurz bevor ihr erstes Album beim Label Bureau B herauskommt, touren ESB durch Europa und stellen erneut ihr Talent und ihre große Musikbegeisterung unter Beweis. (C.B.)

Schlagwörter : Elektro
Bonus

Live-Auftritt von ESB mit Vanishing Point im La grange à musique

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017