Vom Gesang der Nachtigall

Orchestre Philharmonique de Strasbourg
| 20:00 | Strasbourg | Palais de la Musique et des Congrès

Die Quadratur des Kreises

Geschichte lässt sich auch musikalisch schreiben: Den Beweis dafür liefert das neue Programm der Straßburger Philharmoniker, von Johann Strauss Sohn über Strawinsky und Britten bis zu John Adams.

Da John Adams zur zweiten Komponisten-Generation der Minimal Music gehört, hat er sich schon früh von der Beschränkung auf rein repetitive Muster befreit. Dazu hat er die Werke seiner Vorbilder durchforstet und sich auf Igor Strawinsky gestützt: Er bedient sich der unglaublichen Klangpalette von Strawinskys Chant du rossignal, einer sinfonischen Dichtung des russischen Komponisten, um mit Slonimsky’s Earbox weite Klangfelder zu schaffen, aber auch ganz neue Motive von seltsamer Faszinationskraft. Als Jazz-Fan fragt Adams wie viele seiner Zeitgenossen nach den Inspirationsquellen der zeitgenössischen Musik, die sich in der Volkstradition finden lassen.
Und erstaunlicherweise entscheidet er sich für das umgekehrte Verfahren, so als würde er das Band zurückspulen. John Coltrane selbst war in das erstaunlich breit gefächerte Werk des russischen Musikwissenschaftlers, Dirigenten und Schriftstellers Nicholas Slonimsky eingetaucht, ebenso wie Frank Zappa und andere Einzelkämpfer. Das Gleiche tut John Adams. Von seinem Werk über den Jazz und sogar den Pop bis zu Strawinskys Werk spannt sich ein Bogen hin und zurück und lässt uns die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts mit all ihren wechselseitigen Einflüssen entdecken. Der erste Teil des Programms mit dem Perpetuum Mobile von Johan Strauss Sohn und der Serenade für Tenor, Horn und Streicher von Britten steht dazu in keinem Widerspruch: Er erweitert die Intention und bekräftigt die schöne Gesamtsicht. (E.A)

Foto: John Adams

Bonus

Slonimsky’s Earbox von John Adams zum Anhören auf youtube

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017