Krystian Zimerman
Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Baden-Baden - Festspielhaus
www.festspielhaus.de
Reservierungen : +49 (0) 72 21 30 13 101
Wie komme ich hin?

Krystian Zimerman

| 19:00 | Baden-Baden | Festspielhaus

Der Göttliche zum Greifen nah

Krystian Zimerman nimmt unter den Starpianisten eine Sonderstellung ein, indem er eine fast radikale Aufrichtigkeit und Einfachheit kultiviert.

Wer den Namen Zimmermann trägt, hat manchmal das Bedürfnis sich abzuheben: Hier sei an einen gewissen Robert Zimmermann alias Bob Dylan erinnert. Zwar ist die Orthographie nicht dieselbe, aber auch der Pianist Krystian Zimerman kultiviert Eigenarten, die Parallelen zum berühmten Autor von Blowin’ in the wind erkennen lassen: einen trockenen Klang, absolute Aufrichtigkeit, eine Distanz zum System und besonders zu den Medien… Lauter Übereinstimmungen, die die beiden Männer miteinander verbinden könnten. Als berühmter Pianist ist es schwierig, mit den Ticks eines gewissen Glenn Gould mitzuhalten, aber auch hier neigt Krystian Zimerman dazu sich hervorzutun. Die Tatsache, dass er immer mit seinem eigenen Flügel reist – weshalb er im Jahr nur etwa 50 Konzerte geben kann – und dass er nur zuhause in seinem eigenen Studio aufnimmt – wobei nur alle zwei Jahre eine Veröffentlichung herausspringt – reiht ihn in die Kategorie der Starpianisten ein, deren Angewohnheiten andere faszinieren oder nerven. Nichtsdestoweniger ist er einer der großartigsten Instrumentalisten, der die Klavierstücke von Chopin, Schubert oder Rachmaninow wie kein zweiter zu interpretieren vermag. Einige Kritiker rätseln über den seltsamen Widerspruch, dass ihm eine unglaubliche Fingertechnik zuerkannt wird, während er in der Ausführung auf Sparsamkeit setzt; ihm wird sogar eine gewisse Kälte, ja sogar mangelnde Ausdruckkraft nachgesagt, aber seine größten Bewunderer wiederholen ein ums andere Mal: Um eine solche Einfachheit zu erreichen, bedarf es großer Meisterschaft. Sie sehen hinter diesem Gebaren einen Pianisten, der sich ganz in den Dienst der Werke und ihrer Komponisten stellt. Das erklärt vermutlich auch, warum das Programm seiner Konzertabende nie im Voraus feststeht, sondern ganz von seinem Empfinden des Augenblicks abhängt. (E.A.)

Schlagwörter : Klavier
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016