Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Mulhouse - Théâtre de la Sinne
www.operanationaldurhin.eu
Reservierungen : +33 (0) 3 89 33 78 01
Wie komme ich hin?

Strasbourg - Opéra national du Rhin
www.operanationaldurhin.eu
Reservierungen : +33 (0) 825 84 14 84
Wie komme ich hin?

Il Matrimonio Segreto

Domenico Cimarosa / Christophe Gayral
31 März 2015 | 02 April 2015 | Mulhouse | Théâtre de la Sinne
03 Juli 2015 | 04 Juli 2015 | Strasbourg | Opéra national du Rhin

Von Irrungen und Wirrungen

Regisseur Christophe Gayral verlegt Domenico Cimarosas wohl bekannteste Oper Il Matrimonio Segreto in die 50er Jahre. Ein Hochgenuss!

Es mag erstaunen, aber Domenico Cimarosa war (seinerzeit) noch berühmter als Mozart. Er widmete sein ganzes Leben dem Komponieren von Opern – insgesamt 70 Stück – sodass er heute zu den unumstrittenen Meistern der italienischen Oper der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zählt. Mit Il Matrimonio Segreto, einem Meisterwerk der Opera buffa, wurde ihm ein einmaliges Privileg zuteil: Kaiser Leopold II forderte bei der Erstaufführung eine Zugabe des kompletten Stücks. Carolina und Paolino haben heimlich geheiratet, wie der Titel (Die heimliche Ehe) andeutet. Seit zwei Monaten sind sie ein Paar, können aber ihre Liebe nicht offen zeigen, was in ihrem Umfeld zu Irritationen führt: bei Carolinas Vater Geronimo, bei ihrer Tante Fidalma, und bei Graf Robinson, der sich in Carolina verliebt. Christophe Gayral verlegt den Schauplatz der Handlung in das Frankreich der 50er und 60er, in die Schlüsseljahre der weiblichen Emanzipation, zu deren Vorreiterin Carolina seltsamerweise wird – weniger, um die Thematik des Stücks dem heutigen Kontext anzupassen, als vielmehr um seine erstaunliche Aktualität aufzudecken. Seine Vorlagen sucht Gayral, der vom Theater kommt, in einer verwandten Disziplin: dem Film. So rückt Cimarosa in die Nähe von Jacques Tati und Jacques Demy, in einer Kulisse, die die burleske und expressive Dimension unterstreicht, die Generationen von Zuschauern begeistert hat, darunter den Maler Delacroix und den Schriftsteller Stendhal. (E.A.)

Foto © Alain Kaiser

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017