Praktisches

freiburg-grenzenlos-festival

27 Januar bis 09 Februar 2014
Freiburg

Scharf, schräg und schrill

Das freiburg-grenzenlos-festival präsentiert an verschiedenen Spielorten ein Programm von Kabarett bis Klavierkonzert

Der Name ist Programm: Das freiburg-grenzenlos-festival hält sich weder an Genregrenzen, noch an Landesgrenzen oder an die Grenzen eines Spielorts. Bereits zum 15. Mal präsentiert eine Gruppe von Freiburger Veranstaltern und Kulturschaffenden ein buntes Programm mit Tiefgang, Unterhaltung und Niveau. Klappmaulkomik, musikalische Lesung, Rock-Kabarett, rabenschwarzer Humor oder ein Klavierkonzert der anderen Art: Es wird scharf, schräg und schrill.

Foto: Luise Kinseher © Derek Henthorn

Weitere Informationen
- Website des Festivals (DE)

szeniks Auswahl
Werner Momsen: „Die Werner Momsen ihm seine Soloshow“

28.1., 20.30 Uhr, Vorderhaus Freiburg
Außen Polyester, innen Schaumstoff – wer von Geburt an Sondermüll ist, lebt kein leichtes Leben. Davon weiß die Klappmaulpuppe Werner Momsen zu erzählen. Doch so ein Leben als Puppe hat auch seine Vorteile: Werner kann Dinge tun und sagen, die sich andere nicht trauen. Und das tut er mit seiner norddeutschen Kodderschnauze und ganz eigenem Taktgefühl. Urkomisch.
Werner Momsens Website (DE)

Das wüste Gobi: Freie Sicht auf die Ambiente

1.2., 22 Uhr, Planetarium Freiburg
Geflügelte Musik und schräge Vögel – wo wäre das besser aufgehoben als in einem Planetarium. In den weiten des Weltraums können sich Wilmanns und Sacher so richtig entfalten und sich zu neuen Höhen aufschwingen. Die beiden behandeln vernachlässigte Vogelarten wie die Brasserie, den Amselfelder, das Windschnittige Motorhäubchen und die Bachkantate. Noch nie von diesen schrägen Vögeln gehört? Eben.
Website für Das wüste Gobi (DE)

Fabien Kachev: Der Wind in der Ebene

7.2., 20.30 Uhr, SWR Studio Freiburg
Kabarett mit Stimme, aber ohne Worte: Wie das funktioniert, zeigt der französische Comedian Fabien Kachev. Er kreiert aus Mimik, Gestik und Geräuschen dreidimensionale Comics. Das „zzipp“ eines Reißverschlusses, das Rattern eines Motors, schon hat er die Zuschauer in seine Szenen hineingezogen. Skifahrer, Machos, sportwagenfahrende Playboys, Paris-Touristen – vor ihm ist niemand sicher.
- Fabien Kachevs Website (FR)

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016