Praktisches

Zeltival / Jazz

28 Juni bis 04 August 2013
Karlsruhe

Campingfeeling

Das Zeltival beim Karlsruher Tollhaus öffnet Ende Juni für Fans aller Musikrichtungen seine Tore. In gemütlicher Zeltatmosphäre treten Jazzgrößen wie Wynton Marsalis oder Bill Frisell auf.

Ende Juni ist es wieder so weit. Der Platz neben dem Tollhaus in Karlsruhe wird wieder zu einem Zeltplatz der besonderen Art. Zwischen dem 27. Juni und dem 4. August werden bekannte Musiker und aufsteigende Newcomer ihre Visitenkarte im großen Zelt abgeben. Auch außerhalb der Veranstaltungen wird den Besuchern einiges geboten: der „Zeltival-Strand“ lädt die Musikfans ein, im Liegstuhl mit einem erfrischenden Cocktail vor dem Höhepunkt des Abends zu entspannen und nach dem Auftritt mit einen Glas Rotwein den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.
Seit 2001 als fester Programmpunkt des Tollhauses, kommen seitdem jährlich etwa 20.000 Besucher nach Karlsruhe, um sich von der abwechslungsreichen Aufstellung des Festivals begeistern zu lassen, das die verschiedenen Musikrichtungen in Einklang bringt. Neben A-Cappella, Comedy, Rock und Klassik kommen auch Jazzfreunde voll auf ihre Kosten.

Siehe auch unser Text und Videos über die Rock-Konzerte des Zeltivals

Zeltival
Karteninfo : +49 721 96 40 50
Die Website des Festival
Vidéos zu den Künstlern

szeniks Auswahl
Medeski, Martin & Wood

30.06. 20:30
Swing ist nichts für das Jam-Trio, Medeski, Martin & Wood grooven. Sie grooven ekstatisch, wild improvisierend und energiegeladen. Die Instrumentalgruppe bestehend aus dem Organisten John Medeski, Schlagzeuger Billy Martin und Bassist Chris Wood, operiert unter dem Motto „Wide open“, was ihre Freiheit, sich in allen möglichen Genres zu erproben, widerspiegeln soll. Die Zuhörer dürfen also gespannt sein, was sie bei dem Konzert erwartet.
Musikvideos des Trios auf Youtube

Wynton Marsalis

13.07. 20:30
Man liebt oder man hasst ihn: Wynton Marsalis gehört aufgrund seiner herausragenden Technik, seiner Virtuosität und seiner Freude an Improvisationen zu den besten Trompetern und Jazzmusikern unsere Zeit. Der in New Orleans geborene Musiker macht es seinen Zuhörern aufgrund seiner neotraditionalistischen Sicht auf die Geschichte des Jazz als klassische Musik von Amerikas Schwarzen jedoch nicht immer leicht ihn zu mögen. Doch auch wer nicht in jedem Punkt mit ihm übereinstimmt, der fantastischen Musik mit dem Jazz at Lincoln Center Orchestra kann sich kaum einer entziehen.
Seine Musikvideos auf Youtube

Bill Frisell

18.07. 20:30
Big Sur ist eine bergige Region an der kalifornischen Küste. In diese hat sich Bill Frisell zurückgezogen, um sich von der Weite und Ursprünglichkeit der Landschaft für seine Gitarrenmusik inspirieren zu lassen. Herausgekommen ist dabei das Werk Land, Sea, Sky, das sich zwischen üppigen Klanglandschaften und geradlinigem Jazz bewegt.
Video zu Shenandoah

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017