Praktisches

Aufführungen im Theater Roxy, in der Kaserne Basel, vom jungen Theater Basel und im Theater Basel

www.theaterfestival.ch / kontakt@theaterfestival.ch / +41 61 6666 000 

Theaterfestival Basel

27 August bis 07 September 2014
Basel & Birsfelden

Kosmopolitisch

Künstler aus aller Welt verwandeln Basel in eine internationale Theater-und Tanzstadt

Neubearbeitungen von Klassikern, verrücktes Bildertheater, Musiktheater, Tanz und Performance – die Bandbreite des Theaterfestival Basel ist riesig. Nicht weniger groß ist die Vielfalt der Künstler, die für die anderthalb Wochen aus Kanada, Australien, Iran, Ungarn oder Frankreich nach Basel anreisen. 170 Künstler von vier Kontinenten besetzen die Stadt mit 16 Inszenierungen. Die künstlerische Leiterin Carena Schlewitt weist daraufhin, dass im Zentrum vieler Produktionen ein lustvolles Spiel mit Identitäten steht. Heiner Goebbels lässt somit Gesänge slowenischer Partisanen erklingen, das Back to Back Theater hinterfragt auf Grundlage des Holocausts unsere Position in der Welt, der französische Choreograph Christian Rizzo interpretiert die französischen Folkloretänze in D’après une histoire vraie neu. Man sollte ebenfalls nicht Louise Cavalier, Tänzerin und Choreographin aus Quebec mit ihrem So blue verpassen, sowie den Iranier Amir Reza Koohestani, der Ivanov von Tschechow inszeniert. 
Ein Programm, das ohne Zweifel das Theaterfestival Basel zu einem der wichtigsten Treffen innerhalb der Theaterszene in der Oberrheinregion erhebt.

szeniks Auswahl
When the mountain changed its clothing

27.+ 28.08, 20:30, Kaserne Basel
Der Mädchenchor Carmina Slovenica führt slowenische Volkslieder zu einer spannungsgeladenen Collage zusammen. Unter der Leitung des enorm erfolgreichen deutschen Komponisten und Regisseur Heiner Goebbels führen sie zeitgenössische Musik, Theater, Bewegung und andere Bühnenelemente zusammen. (Foto © Wonge Bergmann)
Ebenfalls auf szenik:
Artikel und Video zu When The Mountain… 
Artikel und Video zu Heiner Goebbels Stifters Dinge, im Rahmen des Festivals Musica

Ganesh Versus the Third Reich

02.09, 20:00, 03.09, 21:00, Kaserne Basel
Das Making-Of eines Holocaust-Märchens, entwickelt von Menschen, die das Dritte Reich wahrscheinlich nicht überlebt hätten: Ganesh Versus the Third Reich ist das Werk des australischen Back to Back Theaters, das sich aus Menschen mit Behinderung zusammensetzt. Das Märchen dreht sich darum, dass die Gottheit Ganesha nach Nazideutschland reist, doch während des Erzählens fangen die Schauspieler an, sich über die Verantwortung des Geschichtenerzählens Gedanken zu machen. (Foto © Jeff Busby)
Ebenfalls auf szenik zu sehen:
Artikel und Video zu
Ganesh Versus the Third Reich

Mystery Magnet

28. + 29.08, 19:00, Roxy Birsfelden
Auch das Roxy in Birsfelden wird zum Spielort des Theaterfestivals: Die Belgierin Miet Warlop zeigt ein skurriles Bildtheater, das einer Comicwelt zu entstammen scheint: Luftballons, Dartpfeile und Haifische fliegen hier durch die Lüfte, Farbbomben explodieren und Vulkane brechen aus. Eine Art Disneyland auf Drogen. (Foto © Reinout Hiel)
Ebenfalls auf szenik zu sehen:
Artikel und Video zu Mystery Magnet

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017