Praktisches

Les Vagamondes

14 bis 21 Januar 2014
Mulhouse

Tradition reloaded

Nach einer ersten Ausgabe, die der „unglaublichen Kreativität der Länder des Südens“ gewidmet war, gilt das Interesse des Festivals auch 2014 den Künstlern des Mittelmeerraums, lässt ihnen aber bei der Thematik freie Wahl.

Dem Festivalprogramm 2013 war deutlich der Wunsch anzumerken, Künstler einzuladen, die sich in ihren Werken mit politischen Fragestellungen auseinandersetzen. Dies ist 2014 nicht der Fall. Oder sagen wir so: Anstatt eine bestimmte Thematik vorzugeben, ist es der Filature als Veranstalterin lieber, wenn sich allmählich Schwerpunkte herauskristallisieren. So setzten sich zahlreiche Künstler – ob Tänzer, Musiker, Schauspieler oder Regisseure – in ihren Arbeiten mit dem Spannungsfeld von Tradition und Moderne auseinander. Ansonsten ist das Bestreben des Festivals, Einblicke in das unglaublich vitale und vielseitige künstlerische Schaffen im Mittelmeerraum zu geben, ungebrochen. Mit den verschiedenen Ausdrucksformen und Produktionen aus Italien, Iran, Spanien, Syrien, dem Libanon, Algerien oder Israel wird das Festival sicherlich auch diesmal die Genres durchmischen und die Menschen zusammenbringen. (C.C.)

- Das Festival Vagamondes auf der Website der Filature (FR)
- Mehr Informationen über das Festival auf jds.fr (FR)
- Das Festival auf Facebook (FR)

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik.

szeniks Auswahl
Timeloss 6 / Amir Reza Koohestani

14 + 15.01.14, 20:00 + 16.01.14, 19:00, La Filature
Timeloss des begabten iranischen Autors und Regisseurs Amir Reza Koohestani ist eine Art Fortsetzung von Dance on Glasses, einem seiner vorherigen Stücke, das maßgeblich zu seiner Bekanntheit beigetragen hat. Mit diesmal anderen Schauspielern lässt der Künstler das Stück wieder aufleben und untersucht, welche Art der Beziehung zwischen dem Theater und der eigenen Erinnerung besteht. 
- Website der Compagnie
- Biographie von Koohestani auf theatre-contemporain.net (FR)

Afectos / Rocio Molina und Rosario “La Tremendita”

21.01.14, 20:00, La Filature
Traditionellerweise vereint der Flamenco einen Mann und eine Frau. Insofern stellt Afectos der Tänzerin Rocio Molina und der Sängerin Rosario „La Tremendita“ eine wahre Trangression und geniale Erneuerung des Flamencos dar.
Videoausschnitt der Show

Too Late ! / Compagnie Motus

18.01.14, 19:00, La Filature
Die italienische Compangie Motus, die sowohl durch ihre lebhaften theatralische Ausdrucksformen als auch durch die Relevanz ihrer Themen verblüfft, geht in Too Late der Frage nach, inwiefern Antigone die Möglichkeit hat (oder nicht hat), sich gegen die herrschende Macht aufzulehnen. 
- Mehr über die Compagnie Motus auf der Website Ligne Directe
- Ankündigung von Too Late ! auf Ligne Directe

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017