Jazzfestival Basel 2013

19 April bis 06 Mai 2013
Basel // Stadtcasino, Martinskirche, Bird's eye Jazz Club, Gare du Nord, Bar du Nord, Theater Basel, Kaserne

Jazzfrühling

Beim Jazzfestival Basel, eines der renommiertesten der Schweiz, präsentieren Altmeister, Jungtalente und bekannte Jazzgrößen ein buntes Programm.

Basel hat den Jazzfrühling eingeläutet. Die Stadt hat auch in diesem Jahr internationale Jazzgrößen eingeladen, die die komplette Bandbreite des Jazz abdecken. Thematische Schwerpunkte wie „Saxofon in Jazz“, „News Piano Sounds“, „east meets west“, „Latin-Music“ oder „Mediterraneo“ versprechen eine ungewöhnliche Vielfalt. Neben den Konzerten dürfen sich die Besucher auch auf multimediale Specials in Kooperation mit dem kultkino Basel freuen. Eine Premiere wird die Podiumsdiskussion am 1. Mai im Gare du Nord zum Thema „Quo vadis Jazz?“.
Los geht es mit der Schauspielerin und Sängerin Jasmin Tabatabai und dem David Klein Quartett. Es folgen Konzerte von den Afro Cuban All Stars, dem Anouar Brahem Quartett, dem Alex Hendriksen und Andy Scherrer Duo, von Ravi Coltrane, Paolo Fresu… und vielen weiteren.

Weitere Informationen
szeniks Auswahl
Jasmin Tabatabai

19.04. 20:15 / Stadtcasino, Basel
Ihre CD Eine Frau wurde mit dem deutschen Jazz-Echo ausgezeichnet, und Jasmin Tabatabai wurde zudem zur besten Sängerin national gewählt. Man darf sich auf neuinterpretierte Schlager aus den 20er Jahren freuen, sowie auf kompositorische Eigengewächse auf Tucholsky-Gedichte, oder das durch Romy Schneider bekannt gewordene Chansons d’Hélène.
Homepage von Jasmin Tabatabai (D + GB)

Anouar Brahem

22.04. 22:15 / Stadtcasino Basel
In Tunis geboren, vertiefte der tunesische Oud-Spieler zunächst die klassische arabische Musik. In Paris hat er sich dann in die offene Art europäischer Musiker gegenüber der Improvisation verliebt. Mit seinem Quartet hilt er zum Dialog zwischen Ost und West, und bringt mediterrane Poesie in packender Rhythmik!

Collin Vallon Solo und Gonzalo Rubalcaba Solo

23.04. 20:00 / Stadtcasino Basel
Unter dem Titel The Art of Piano Solo treffen zwei außergewöhnliche Pianisten aufeinander: Der Waadtländer Collin Vallon, der im vergangenen Jahr noch mit seinem Trio auf der Basler Bühne stand, und der Kubaner Gonzalo Rubalcaba, der zuletzt mit bekannten Künstlern wie Joao Bosco, Chick Corea oder Al Di Meola zusammen gearbeitet hatte.

Mike Stern / Bill Evans Band

4.05. 20:00 / Kaserne Basel
Mike Sterns Stilmix aus Fusion, Rock und Jazz, sein Gitarrensound mit deutlichen Bezügen auf Albert King und Jimmy Hendrix machen ihn unverwechselbar. Er gehört zu den stilbildenden Grössen des US-Jazz der letzten 25 Jahre. Nach Basel kommt er mit einem anderen Topshot der US-Fusion-Szene nach Basel: Dem Multisaxofonisten Bill Evans, der ebenso mit allen Grössen der US-Szene – Hancock, Gil Evans, David Sanborn und John McLaughlin– zusammenarbeitete. Dieser Abend ist ganz klar ein Muss für alle Fusion- & Electricjazz-, JazzRock-Fans.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016