Praktisches

Jazzdor

08. bis 22. November 2013
Strasbourg, Bischwiller, Wissembourg, Offenburg

Eine Materie, die lebt

Mit Jazzdor beweist uns der Jazz, dass er sich bester Gesundheit erfreut und nimmt dabei die unterschiedlichsten Orte einer pulsierenden Stadt in Beschlag.

Auch noch nach über einem Jahrhundert pulsiert der Jazz, passt sich an oder grenzt sich ab, um sich schussendlich zu befreien. Uns zu befreien. Ob in seinen verschiedenen Spielarten wie Bob, Bebop, cool oder free, oder in seinen Mischformen wie Ethno, Funk oder Hip-Hop: Nie hat er aufgehört, sich als unglaublich lebendige Materie immer wieder zu erneuern und seine ursprüngliche Form zu hinterfragen, um andere Formen anzunehmen, die sich aus einem gemeinsamen Erbe speisen. Jede Jazzdor-Ausgabe zeichnet diese Entwicklung in Echtzeit nach, indem sie alle nur denkbaren Wege erforscht und dabei wieder zur Quelle zurückkehrt, wenn es sein muss. Mit etwas über dreißig Konzerten an unterschiedlichsten Orten – im Auditorium der Cité de la Musique et de la Danse, im Auditorium des Museums für zeitgenössische Kunst oder im CEAAC, dem Europäischen Zentrum für zeitgenössische künstlerische Aktionen, im Theater Pôle Sud und im Veranstaltungssaal Salle du Cercle in Bischheim – bekräftigt das Festival die Vitalität aller künstlerischen Ansätze, die sich mit einem entschieden vielgestaltigen Musikgenre assoziieren lassen.

Weitere Informationen
- Offizielle Website des Jazzdor-Festivals
- Alle aktuellen Informationen zum Festival auf Facebook

BONUS
Playlist der diesjährigen Ausgabe auf Grooveshark

Playlist Jazzdor 2013 by Rooibos cu portacole on Grooveshark

szeniks Auswahl
Dave Holland

08.11. 20:30 / Cité de la Musique et de la Danse Strasbourg
An der Seite von Miles Davis hat er in den 70er Jahren seinen Bass pulsieren lassen. Mit seinem virtuosen Quartett, bestehend aus Craig Taborn am Keyboard, Kevin Eubanks an der Gitarre und Eric Harland am Schlagzeug, zeigt er am Kontrabass, dass er noch genauso grooven kann wie früher!
Offizielle Website von Dave Holland

Antoine Berjeaut Wasteland ft. Mike Ladd

09.11. 20:30 /  Pôle Sud Strasbourg
Rapper Mike Ladd und Trompeter Antoine Berjeaut erzeugen gemeinsam einen Klang, der an Traurigkeit und Melancholie nicht zu überbieten ist. Beide erschaffen einen Kosmos, der den amerikanischen „Films noirs“ Ende der 40er und Anfang der 50er Jahre würdig ist. Das lässt einen an John Lurie denken, aber auch an die großen Schriftsteller der Beat-Generation, mit Texten, die fast schon skandiert klingen.
Offizielle Website von Antoine Berjeaut

Ciné-concert L’Inconnu

14.11. 20:30 / Salle du Cercle Bischheim
Bei Tod Browning erinnert man sich meistens nur an Freaks, dabei ist Der Unbekannte nicht weniger angsteinflößend. Der Stummfilm, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt, hat schon so manchen Komponisten inspiriert, aber diesmal erschafft Stéphan Oliva [http://www.stephanoliva.com], ein erstklassiger Pianist und Filmliebhaber, eine elegante Filmmusik, die Kompositionen mit Live-Improvisationen vermischt.
Videoausschnitt aus Der Unbekannte von Tod Browning

David Murray Infinity Quartet

19.11. 20:30 /  M.A.C. Bischwiller
In seiner Kindheit prägten ihn die Gospelmusik und der Chor, den seine Mutter in Oakland leitete. Die Musik war schon immer ein Teil seines Lebens. Als jemand, der in die Fußstapfen von Sonny Rollins, John Coltrane oder Albert Ayler tritt, ist er unter den Tenorsaxophonisten inzwischen eine bekannte Größe. Begleitet von dem unvergleichlichen Nasheet Waits am Schlagzeug, dem Pianisten Rod Williams und dem Kontrabassisten Jaribu Shahid, liefert er uns seine Vision eines Jazz, der verschiedene Stile mischt und sich aus der Quelle des Rhythm’an’Blues, des Funk und der Musik der Karibik speist.
Offizielle Website von David Murray

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Aufgang
Rock Pop Elektro | Mulhouse | 30. September 2017
Celles qui me traversent
Tanz | Mulhouse | 4. Oktober 2017
MUSICA / L'orchestre d'hommes-orchestres
Jazz | Ostwald | 5. Oktober 2017
En dessous de vos corps…
Theater | Colmar | 5. Oktober 2017
The Great Tamer
Theater | Basel | 8. Oktober 2017
Nijinsky
Tanz | Baden-Baden | 13. Oktober 2017
Shechter/Arias
Tanz | Basel | 15. Oktober 2017
Lucio Silla
Klassik | Basel | 16. Oktober 2017
Alle Verlosungen