Praktisches

Festival de Musique de Strasbourg

07 bis 15 Juni 2014
Palais de la Musique et des Congrès, salle Érasme + diverse andere Orte

Ein neuer Wind

Eine neue Ausrichtung und neue Impulse für das Straßburger Festival de Musique, das sich für seine 76. Ausgabe verjüngt.

DAS FESTIVAL IST ABGESAGT!

Das Straßburger Musikfestival geht seit seiner Gründung im Jahr 1932 in die 76. Runde, womit es eines der ältesten Festivals Frankreichs ist. Der (leicht chaotische) Wechsel an der Spitze hat zu einer Neuausrichtung der Veranstaltung geführt, die bei gleich bleibender Qualität des Programms einen frischen Wind verdient hat. 
Was würde sich daher besser als Motto eignen als „Tradition und Moderne“, um diese Kursänderung zu symbolisieren? Mit seltenen Momenten wie dem Auftritt des Pianisten Krystian Zimerman, dem Konzert der Dresdner Philharmonie anlässlich des 150. Geburtstags von Richard Strauss, mehreren Gottesdiensten im Münster und in der Kirche Saint-Guillaume sowie einem Kammermusikzyklus knüpft das Festival an seine früheren Erfolge an, scheint sich aber erneut in aller Gastlichkeit für die Stadt und – warum nicht? – ein jüngeres Publikum zu öffnen. (E.A.)

Foto: Dresdner Philharmonie

Weitere Informationen
- Website des Festivals
- Kaufen Sie ihre Tickets 

 

szeniks Auswahl
150 Kerzen für Richard Strauss

09.06, 20:00, Palais de la Musique et des Congrès
Kann man den 150. Geburtstag von Richard Strauss (1864-1949) schöner begehen als mit einem Konzert der sinfonischen Dichtung Ein Heldenleben, die Ausdruck der individuellen Erfahrungen des Menschen und Künstlers ist? Mit ihrem Auftritt unterstreichen die Dresdner Philharmonie die Feierlichkeit des Ereignisses, die man beim Konzert für Oboe und kleines Orchester auch in kleinerer Besetzung erleben kann. 
Foto : Dresdner Philharmoniker

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik (Teilnahme am Gewinnspiel vom 22. Mai bis zum 4. Juni)

Drei alte Größen: Bach, Rameau et Haendel

11.06, 20:00, Straßburger Münster
In seiner diesjährigen Ausgabe legt das Festival Wert auf Musik, wie sie vor dem Ersten Weltkrieg wahrgenommen und gespielt wurde und erinnert daran, dass man zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Barockmusik wiederentdecke. Bach, Rameau und Händel erlangten damals erneut die Gunst des Publikums. Tauchen wir also ein Jahrhundert später mit dem Kammerorchester English Baroque Soloists und dem Monteverdi Choir  unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner erneut in ihre Meisterwerke ein. 
Foto : Sir John Eliot Gardiner

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik (Teilnahme am Gewinnspiel vom 22. Mai bis zum 5. Juni möglich)

Krystian Zimerman

10.06, 20:00, Palais de la Musique et des Congrès
Der Auftritt des polnischen Pianisten Krystian Zimerman, der die drei letzten Sonaten von Beethoven spielt, ist ein Ereignis für sich. Bekanntermaßen hat der perfektionistische Musiker, der sich von seinen Konzertflügeln und seinem Team aus Bühnentechnikern begleiten lässt, seinen eigenen Kopf und gibt nicht mehr als 50 Konzerte im Jahr. Eine äußert seltene Gelegenheit also, ihn solo auf der Bühne zu erleben: ein Konzertabend, der ein wunderbarer Moment zu werden verspricht. 
Porträt über Krystian Zimerman in Die Zeit

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik (Teilnahme am Gewinnspiel vom 2. bis zum 16. Juni möglich)

Magie der Romantik

15.6., 20:00, Palais de la Musique et des Congrès
Zum Saisonabschluss spielen die Straßburger Philarmoniker und der Chor der französischen Armee  die Faust Sinfonie für Tenor von Franz Liszt, die von Goethes Werk inspiriert ist und den Sieg über das ewig Weibliche feiert…Ein starker Abschluss!

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017