Praktisches

Festival International de Musique de Wissembourg

21 August bis 08 September 2013

Tanz auf den Saiten

Das internationale Musikfestival Wissembourg zieht dieses Jahr von der Kirche Saint-Jean in das neu eingerichtete Kulturzentrum La Nef um: Kammermusik voller Emotionen.

19 Tage, 19 Konzerte: Ein anspruchsvolles Programm mit herausragenden Musikern. Die 9. Festivalausgabe wartet mit dem virtuosen Pianisten und Komponisten Nikita Mndoyants auf, dem letztjährigen Artist-in-Residence, der in Begleitung des Zemlinski-Quartetts ein von ihm komponiertes Streichquintett zum Besten gibt. Ebenfalls mit von der Partie sind das technisch versierte Szymanowski-Quartett, das berühmte Praák-Quartett und die Teufelskerle vom Ébène-Quartett. Das Atrium-Quartett widmet einen ganzen Tag den 15 Streichquartetten von Schostakowitsch, die es meisterhaft beherrscht. Daneben kommt auch das Klavier nicht zu kurz: Der russische Pianist Vyacheslav Grayznov wird 10 Fugen aus Bachs Zyklus Die Kunst der Fuge spielen und die 24 Etüden von Chopin. Mitreißende Musiker und ein erlesenes Programm.


Weitere Informationen
Website des internationalen Musikfestivals Wissembourg (F+D)
Der YouTube-Kanal des Festivals
Die Zeitung L’Alsace über das Festival (F)
Classique Info berichtet über das Szymanowski-Quartett beim Festival 2011 (F)

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017