Praktisches

Culturescapes Balkan

19 Oktober bis 13 Dezember 2013
Schweiz (diverse Orte)

Verkannte Region

Das Kulturfestival beschäftigt sich in diesem Jahr mit einer vorurteilsbeladenen Region: dem Balkan.

Nach Israel, China, Aserbaidschan und Russland beschäftigt sich das diesjährige Schweizer Kulturfestival Culturescapes mit einer Region, die von gesellschaftlichen Umbrüchen geprägt wird. Die Kriege in Slowenien, Kroatien, Bosnien oder dem Kosovo haben lange Zeit die Berichterstattung über den Balkan geprägt, doch was wissen wir eigentlich über die Region, die uns regelmäßig in den Nachrichten begegnet? Die diesjährige Culturescapes-Ausgabe will dem Balkan auf der Karte und dem in unseren Köpfen näherkommen und Künstler sprechen lassen, die ihre Arbeiten in den Kontext der globalen Kulturentwicklung stellen.

Weitere Informationen
- Homepage von Culturescapes (DE + EN)
- Presseartikel zum Festival (D)
- Youtube Channel das Festivals

szeniks Auswahl
Love. State. Kosovo. / Beatrice Fleischlin & Antje Schupp

18., 19., 23., 24. und 25.10. 20:00 / Kaserne Basel
23.11. 20:15 / Theater Tuchlaube Aarau
Der Kosovo interessiert uns in Westeuropa mässig bis gar nicht. Allein das Wort klingt nach Minenfeld, zahnlosen Alten und Krisenherd“, so die Schweizer Performerin Beatrice Fleischlin und die deutsche Regisseurin Antje Schupp, die daran etwas ändern wollen. Und so haben sie diese Region im vergangenen Jahr besucht und ihre Beobachtungen aus naiv-westeuropäischer Sicht zusammen mit dem kosovarischen Performer Astrit Ismaili und dem Tänzer Labinot Rexhepi künstlerisch verarbeitet. Eine Auseinandersetzung mit Vorurteilen, die mit einem Augenzwinkern Grenzen überwinden will.
- Rezension der Neuen Züricher Zeitung (DE)
- Biografien der Künstler (DE)

Eden / Mala Kline

31.10. 20:00 /  Theater Roxy Birsfelden
Die slowenische Tänzerin und Choreografin Mala Kline lässt zwei Welten aufeinander prallen. In ihrer Solo-Rock-Performance trifft das Hier und Jetzt auf Bilder, die in den Raum schweben – hervorgerufen durch Tanz, Gesang und Gitarrenspiel der Künstlerin. Kline sucht nach einer Beziehung zwischen Publikum und Performerin, indem sie die Zuschauer unmittelbar mit einbezieht und sich auf die Darstellung unterschiedlicher Gefühlszustände konzentriert. 
- Video-Trailer zu Eden
- Homepage von Mala Kline (EN)

Hypermnesia / Selma Spahi

23.11. 20:00 + 24.11. 19:00 /  Kaserne Basel
29. + 30.11.  20:15 / Theater Tuchlaube Aarau
Hypermnesie – ein Begriff aus der Psychologie, der ein übersteigertes Erinnerungsvermögen beschreibt, das durch stark emotionale Ereignisse hervorgerufen wird. Die bosnische Regisseurin Selma Spahi

Dubioza Kolektiv

22.11. 22:00 /  Kaserne Basel
Bosnische Folkore trifft auf HipHop, Raggae, Dub und Rock: Die bosnische Band Dubioza Kolektiv [http://dubioza.org/] hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2003 einen Namen in Süd- und Osteuropa gemacht. Die Band kann jedoch nicht nur rocken, sondern überzeugt auch mit ihren kritischen Texten von Frieden, Toleranz, Politik und kulturellen Stereotypen. So scheuen sich die Jungs auch nicht Musik als Waffe einzusetzen: Die Veröffentlichung ihres vierten Albums, dass die Korruption in Bosnien kritisiert, fand vor dem Bosnischen Parlament statt. An der Authentizität ihrer Musik braucht indes niemand zweifeln – sie entstand während der Besatzung im Krieg in den Bunkern Sarajewos.
- Dubioza Kolektiv bei Youtube

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017