Praktisches

Au grès du jazz

07. bis 17. August 2014
La Petite Pierre

In La Petite-Pierre steppt der Bär...

Das Festival Au grès du jazz in den Vogesen hat sich einen Namen gemacht und zieht Größen aus Jazz, Blues und Funk an. 

Den Jazz kann nur in Plural geben, in Abhängigkeit der Kulturen, auf die er stößt; es bedarf nicht viel, und schon driftet er in Richtung Groove ab oder sucht Inspiration bei Klängen aus Nah und Fern. Von dieser Vielseitigkeit zeugt das Festival in La Petite-Pierre, eingerahmt von den Wipfeln der umstehenden Tannen. Auf dem Programm, das wie immer in aller Sorgfalt für ein anspruchsvolles Publikum zusammengestellt wurde, finden sich Künstler, die inzwischen zu den Großen zählen.
Wie dem diesjährigen Plakat zu entnehmen ist, trifft Paolo Fresu auf Omar Sosa, als echter Funk-Star tritt Keziah Jones auf, während Roy Hargrove, Gregory PorterThomas Dutronc oder Michel Portal begleitet vom Akkordeonspieler Vincent Peirani das friedliche Dörfchen mitten im Regionalen Naturpark Vosges du Nord zum Swingen bringen. Und der Gitarrenvirtuose Bireli Lagrene legt auf dieser wunderbaren Mittelgebirgsstrecke einen regionalen Zwischenstopp ein. (E.A.)

Weitere Informationen
- Website des Festivals Au grès du jazz (FR)

BONUS
Playlist Au grès du jazz

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik für Paolo Fresu, Piers Faccini und Roy Hargrove

szeniks Auswahl
Paolo Fresu / Omar Sosa

07.08., 21:00
Sie kommen aus unterschiedlichen Welten; dennoch haben der kubanische Pianist und der italienische Trompeter über den Ozean hinweg einen Schritt auf einander zu gemacht, um ihre jeweils unterschiedlichen Ansätze im Jazz in einen Dialog treten zu lassen. Gemeinsam erforschen sie seit 2007 die Möglichkeiten eines Dialogs, der sie auf neutrales Gelände führt; ein poetisches Gelände, das sie sich gemeinsam erschließen, und zwar so, dass es ihnen allein gehört. Virtuosität, die sich wunderbar bescheiden äußert...
Paolo Fresu und Omar Sosa live in San Pietro 2011

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik (Teilnahme am Gewinnspiel vom 23. Juli bis zum 3. August möglich)

Keziah Jones

09.08., 21:00
Lange ist es her, dass Keziah Jones durch die Straßen der französischen Hauptstadt zog und in der Pariser Metro sang, um auf sich aufmerksam zu machen. Heute wandelt der Nigerianer auf den Spuren Fela Kutis, bewahrt aber seine eigene Persönlichkeit. Dazu kommt sein angeborener Sinn für den Groove. Der von ihm selbst geprägte Blufunk ist dazu gedacht, Körper und Geist zu befreien. Bei ihm kommt der Spruch „Free your mind“ in seiner vollen Bedeutung zum Tragen. 

Piers Faccini

10.08., 17:00
Seit 2004 geht Piers Faccini seinen Weg, ohne sich groß in den Vordergrund zu spielen; dennoch zählt der englische Sänger und Gitarrist mit italienischen Wurzeln inzwischen zu den größten. Seine Vorliebe für Skip James brachte ihn dazu, zu der afrikanischen Wiege des Blues zurückzukehren, mit einer Bescheidenheit, die ebenso groß ist wie seine Begeisterung für die Malerei und die Literatur. Für alle, denen er noch kein Begriff ist, wird es höchste Zeit, den Erben Nick Drakes kennen zu lernen!
Website von Piers Faccini

Foto © Mr Cup

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik (Teilnahme am Gewinnspiel vom 28. Juli bis zum 5. August möglich)

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Lou Tavano
Jazz | Nancy | 2. März 2017
La Nuit des Taupes
Theater | Mulhouse | 8. März 2017
2666
Theater | Strasbourg | 11. März 2017
2666
Theater | Strasbourg | 12. März 2017
Le Songe d'une nuit d'été
Theater | Colmar | 15. März 2017
Triptyque
Tanz | Luxembourg | 17. März 2017
Les ombres blanches
Tanz | Strasbourg | 18. März 2017
Alle Verlosungen